Kulturgemeinschaft

Die Gründungsmitglieder Herbert Rothberger, Heinrich Pusch und Anton Kaindlbinder

Am 2. Jänner 1972 gründete Heinrich Pusch zusammen mit Herbert Rothberger (Volkstanz) und Anton Kaindlbinder (Theater) die Volkstanz- und Theatergruppe Kirchberg.
 

 

1977 wurde der Name Kulturgemeinschaft kreiert.

1999 wurde die bis dahin freie Arbeitsgemeinschaft in einen eigenen Verein umgewandelt.

 

 

Laut §2 der Vereinsstatuten bekennt sich die Kulturgemeinschaft zu folgenden Vereinszwecken:

  • Durchführung von Veranstaltungen in den Bereichen Kultur und Bildung
  • Erhaltung traditioneller Ausdruckformen von Kultur und Kunst
  • Förderung neuer Kultur- und Kunstgattungen
  • Pflege der Erwachsenenbildung  

Für eine Mitgliedschaft ist nur erforderlich persönliches Interesse und Engagement sowie ein Mindestalter von 16 Jahren.

Die Kulturgemeinschaft besteht aus drei Mitgliedsgruppen:

Theatergruppe, Tanzgruppe, Bildungsservice

Die urspünglich 4. Gruppe - "Die Kirchberger Bänkelsänger"  hat sich 2007 aufgelöst.

 

 

 

Nach fast 34 Jahren legte Heinrich Pusch im Jahr 2005 sein Amt  als Obmann der Kulturgemeinschaft zurück.

Zu seinem  Nachfolger wurde Eugen Peinbauer bestimmt.

 

 

In der Jahreshauptversammlung 2014 wurde Brigitte Steininger zur neuen Obfau der Kulturgemeinschaft gewählt. Ihr zur Seite steht der neue Vorstand:

Obfrau: Brigitte Steininger

Stellvertreter: Gerhard Wipplinger
Stellvertreterin und Schriftführerin: Roswitha Hofer
Kassierin: Sandra Kaindlbinder

 

Letzte Änderung am 27/12/2016 um 08:59.
www.kultur-kirchberg.at